Ich versuche den Frieden mit all seinen Facetten zu leben, zu verstehen und zu erforschen. Das geht von der Psyche bis zu Demonstrationen.

Bei meiner Idee zum Frieden geht es vorallem um persönliche Verhaltensmöglichkeiten und Bedingungen. Denn am Ende ist jeder mitverantwortlich für den Frieden, denn Frieden geht nur ohne Selbst- und Fremdgefährdung, das heisst ohne Kriminalität. Wirklicher Frieden ermöglicht, medikamentenlos zu leben, oder auch mehr Selbstbeherrschung zu erlangen, und zum Beispiel Ausraster oder Kontrollverluste zu vermeiden. Man sollte sich allerdings davor hüten, es dem Frieden zu liebe zu tun, denn so erlangt man den Frieden eben nicht. Wir müssen verstehen, was Frieden ist, um Frieden zu bekommen. Je nachdem, was für uns Frieden ist, haben wir einen anderen Frieden.

Wichtig! Duldet keine Fans! Gott duldet auch keine Fans, sondern nur Menschen, die mutig sind. Ihr müsst selbst kämpfen lernen, dabei helfe  ich euch nicht.

Im Blog findet ihr weitere Texte, welche ich zum Thema Frieden geschrieben habe.

Mit dem Kontakt-Formular beantworte ich gerne eure Fragen.